- Odcinek 8 (Sezon 1) : Umzüge

Niemcy 1992

Multimedia

Die Hochzeit zwischen Karl und Traudl ist bis auf Weiteres verschoben, denn, so meint Mutter Soleder zum Leidwesen der beiden, das Trauerjahr nach dem Tod ihres Mannes müssten sie zumindest abwarten. Deshalb wird Traudl lediglich mit Kurt und ihrer Mutter in die Karl nach zähem Ringen zugestandene Beamtenwohnung ziehen. Er wohnt weiterhin bei seiner Schwester in einer Kammer. Der Umzugstemin drängt. Jeder Tag früher ist bares Geld, denn Stunde um Stunde steigen die Preise - auch die der Möbeltransportunternehmen. Doch ausgerechnet an diesem Tag ruft Hitler zum Marsch auf Berlin auf, Karl sitzt wie alle anderen Polizisten zwischenzeitlich in der Direktion fest. Gerade noch rechtzeitig erreicht er den Umzugswagen, der wegen des Aufmarschs der Nationalsozialisten im Stau stecken geblieben ist. Er erfährt, dass Hitler und seine Gefolgsleute zum Odeonsplatz marschieren. Karl weiß, dass seine Kollegen Schießbefehl erhalten haben. Im letzten Moment zerrt Karl seinen jüngeren und völlig verstörten Bruder aus der Schusslinie der Polizisten. Hitlers nationale Revolution ist niedergeschlagen - und der Grandauersche Umzug kann stattfinden. Als Grüner, besorgt um das Wohl seines Mitarbeiters, in der neuen Wohnung vorbeikommt, wird es nur allzu deutlich: Nur widerwillig will sich Frau Soleder in ihr Schicksal fügen, geniert sich für sich selbst und ihren sozialen Abstieg. Unter diesen Umständen darf es keinesfalls sein, dass auch noch Karl seinen wertvollen Ruf als Beamter aufs Spiel setzt, indem er bei seiner Braut übernachtet.

  • Czas trwania: 60 minut
  • Gatunek: Familiensaga

Löwengrube w telewizji

ZwińRozwiń

Komentarze

Skomentuj
  • Brak komentarzy.

Dodaj komentarz

Dodając komentarz, akceptujesz regulamin.

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×