- Odcinek 2 : Der Heiler

Niemcy 2015

Multimedia

Im Wald vor der Hütte des Heilpraktikers und Schamanen Sascha Schlenker wird Ruth Heimkens erstochen aufgefunden. Für die Männer im Dorf steht fest: Der Heiler hat sie umgebracht. Seit einiger Zeit soll Schlenker mit seinen "Sitzungen" die Frauen des Dorfes behandelt beziehungsweise verhext haben. Auch Ruths Ehemann Werner, der mit Frau und Bruder einen Hof teilt, steht unter Verdacht: Zu oft soll es zu Gewaltausbrüchen von ihm gekommen sein. Kommissar Max beginnt die Ermittlungen, unterstützt von seiner Schwester, der kriminalistischen Spürnase Britta. Sein Vorgesetzter Torsten Wallat, Hauptkommissar aus der nächstgelegenen Stadt, setzt in der Aufklärung des Falles ganz auf die sichergestellten DNA-Spuren an der Leiche. Er schaut herablassend auf die Ermittlungsmethoden von Max, der das Gespräch mit der Dorfgemeinschaft sucht. So erfährt dieser von einem der Männer, dass Schlenker in der Mordnacht mit blutverschmiertem T-Shirt gesehen wurde. Auch Max' Schwester Britta ist an der Aufklärung des Falles interessiert und bekommt Dank ihrer zahlreichen guten Kontakte vieles mit. Die Küsterin der Dorfkirche erzählt ihr, dass Ruth durch eine Annonce im Pfarrbrief eine Wohnung gefunden habe - wollte sie etwa ihren Ehemann verlassen und ohne ihn ein neues Leben beginnen? Laut des Obduktionsberichts hatte Ruth Heimkens kurz vor ihrer Ermordung Sex, wurde allerdings nicht vergewaltigt. Hauptkommissar Wallat ist nun von der Schuld Heimkens überzeugt: Schlenker habe eine Affäre mit Ruth gehabt, und Heimkens habe deshalb seine Frau umgebracht. Britta jedoch recherchiert auf eigene Faust weiter, wobei die Sympathie für den charmanten Frauenversteher Schlenker weiter zunimmt. Als Sascha Schlenker dann plötzlich von den Männern des Dorfes, die sich von ihren Ehefrauen verraten und verlassen fühlen, entführt wird, überschlagen sich die Ereignisse.

  • Czas trwania: 89 minut
  • Gatunek: Krimiserie

Mordshunger - Verbrechen und andere Delikatessen w telewizji

ZwińRozwiń

Komentarze

Skomentuj
  • Brak komentarzy.

Dodaj komentarz

Dodając komentarz, akceptujesz regulamin.

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×