- Odcinek 2 (Sezon 1) : Blutsbrüder

Niemcy 2013

Multimedia

Horst Schimanski ist fuchsteufelswild. Ausgerechnet wegen einer so mickrigen Figur wie Maurice de Blanc will sich seine Freundin Marie Claire von ihm trennen. Zur gleichen Zeit nimmt Oberstaatsanwältin Ilse Bonner samt Team Kurs auf Schimanskis Hausboot. Sie will ihn ein zweites Mal überreden, etwas für sie zu erledigen. Er soll - natürlich wieder inoffiziell - den Wirtschaftsverbrecher Mandel, der wegen Kokshandel drei Jahre in Belgien absitzt, aus dem Knast abholen und nach Düsseldorf bringen, wo er eine Zeugenaussage zu einem nie aufgeklärten Mordfall machen will. Eine delikate Angelegenheit, denn Mandel ist für Schimanski kein Unbekannter, hatte er doch in eben diesem Mordfall ermittelt und musste ihn und seinen damaligen Kumpel Krüger aufgrund eines Formfehlers wieder ziehen lassen. Die Atmosphäre zwischen den beiden ist dementsprechend unterkühlt und von Misstrauen geprägt. Schimanski nimmt Mandel diesen plötzlichen Sinneswandel nicht ab, wittert eine Finte. Nur wegen einer möglichen Haftverschonung liefert Mandel doch nicht seinen allerbesten Freund ans Messer? Seine Skepsis scheint auch berechtigt, denn schon bald werden sie von einem Lieferwagen verfolgt, dessen Insassen versuchen, Mandel zu befreien. Die Aktion missglückt. Nach kurzer Zeit tauchen die Verfolger wieder auf, und bei ihrem erneuten Angriff wird eindeutig klar, dass er nicht befreit, sondern eiskalt erledigt werden soll. Für Schimanski und Mandel beginnt eine atemberaubende, waghalsige Flucht: Mit Auto, Zug und per Pedes geht es über die Grenze in Richtung Düsseldorf. Trotz der gegenseitigen Abneigung sind nun beide gezwungen, an einem Strang zu ziehen, und während sie mehr oder weniger gemeinsam versuchen, ihre Widersacher abzuhängen, wird langsam deutlich, warum Mandel sich auf den Deal mit der Staatsanwaltschaft eingelassen hat.

  • Czas trwania: 90 minut
  • Gatunek: Krimireihe

Schimanski w telewizji

ZwińRozwiń

Komentarze

Skomentuj
  • Brak komentarzy.

Dodaj komentarz

Dodając komentarz, akceptujesz regulamin.

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×