- lista odcinków

Wielka Brytania 2012
  • Wiedersehen, Tracy Beaker: Es ist Tracys letzter Tag in Elm Tree House. Sie wird das Kinderheim verlassen und eine neue Stelle antreten. Der Abschied fällt ihr schwer. Melanie, ihre Nachfolgerin, ist nett und kompetent und die Kinder akzeptieren sie sofort. Zwischen Sapphire und Elektra werden die Spannungen immer größer. Tracy will Sapphire zu einer neuen Wohnung verhelfen. Ihr Plan ist eine vorgetäuschte Hausbesetzung, um die Öffentlichkeit über die untragbaren Zustände zu informieren. Aber ihr Plan geht schief und bringt Mike in Lebensgefahr. Die Kinder haben währenddessen für Tracy ein Abschiedsgeschenk gebastelt. Werden Tracy und Mike noch rechtzeitig zur Abschiedsfeier kommen?

  • Die Einladung: Mike bekommt eine Einladung in den Buckingham Palast. Er soll für sein Engagement mit dem briti-schen Verdienstorden ausgezeichnet werden. Die Kinder von Elm Tree House sind begeistert. Natürlich möchten alle mit zur Queen, aber Mike darf nur drei Gäste mitbringen. Tracy schlägt vor, die drei Glücklichen demokratisch zu wählen. Aber die Wahl endet mit einem großen Streit. Es wird gelogen, betrogen und bestochen. Mike ist enttäuscht und will das Ganze abblasen. Aber als Tracy den Kindern die vorbreitete Rede von Mike vorliest, sind sie beschämt und finden letztendlich gemeinsam eine Lösung. Abschied von Tracy Beaker: Es ist Tracys letzter Tag in Elm Tree House. Sie wird das Kinderheim verlassen und eine neue Stelle antreten. Der Abschied fällt ihr schwer. Melanie, ihre Nachfolgerin, ist nett und kompetent und die Kinder akzeptieren sie sofort. Zwischen Sapphire und Elektra werden die Spannungen immer größer. Tracy will Sapphire zu einer neuen Wohnung verhelfen. Ihr Plan ist eine vorgetäuschte Hausbesetzung, um die Öffentlichkeit über die untragbaren Zustände zu informieren. Aber ihr Plan geht schief und bringt Mike in Lebensgefahr. Die Kinder haben währenddessen für Tracy ein Abschiedsgeschenk gebastelt. Werden Tracy und Mike noch rechtzeitig zur Abschiedsfeier kommen?

  • Jody Jackson: Ein neues Mädchen kommt nach Elm Tree House. Jody Jackson. Sie ist verwahrlost, stinkt und ist nicht freiwillig dort, doch ihre Mutter und ihre Brüder haben sie auf der Flucht vor Jugendamt und Polizei einfach zurückgelassen. Carmen ist alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass sie jetzt mit Jody ihr Zimmer teilen soll. Jody hat eine schwierige Zeit hinter sich und gewöhnt sich nur schwer an die neue Situation. Als Carmen in ihrem Zimmer nur noch die Fetzen ihrer Lieblingskla-motten findet, wenden sich alle Kinder gegen Jody, weil keiner glauben will, dass sie unschuldig ist. Als Carmen rausfindet, dass Elektra die Übeltäterin ist, will sie sich bei Jody entschuldigen doch die ist verschwunden.

  • Wiedersehen macht Freude: Elektras Schwester Melissa heiratet und bittet sie, ihre Brautjungfer zu sein. Obwohl Elektra seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie hat, sagt sie zu. Doch ein Besuch bei ihren Eltern än-dert alles. Ihre Eltern behaupten allen gegenüber, dass Elektra in einem Internat ist, weil keiner erfahren soll, dass sie von ihnen rausgeworfen und ins Kinderheim gesteckt wurde. Wütend ver-lässt Elektra das Haus, verbrennt das Kleid, das Melissa ihr gekauft hat und sagt die Hochzeit im Namen ihrer Mutter ab. Melissa, die zuerst wütend darüber ist, schickt ihr einige Zeit später ein Geschenk mit dem Foto ihrer Traumhochzeit. Jody Jackson: Ein neues Mädchen kommt nach Elm Tree House. Jody Jackson. Sie ist verwahrlost, stinkt und ist nicht freiwillig dort, doch ihre Mutter und ihre Brüder haben sie auf der Flucht vor Jugendamt und Polizei einfach zurückgelassen. Carmen ist alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass sie jetzt mit Jody ihr Zimmer teilen soll. Jody hat eine schwierige Zeit hinter sich und gewöhnt sich nur schwer an die neue Situation. Als Carmen in ihrem Zimmer nur noch die Fetzen ihrer Lieblingskla-motten findet, wenden sich alle Kinder gegen Jody, weil keiner glauben will, dass sie unschuldig ist. Als Carmen rausfindet, dass Elektra die Übeltäterin ist, will sie sich bei Jody entschuldigen doch die ist verschwunden.

  • Sommerferien: Die Kinder von Elm Tree House machen Ferien auf dem Bauernhof. Aber als Tee versehentlich das Gatter offen stehen lässt und alle Schafe ins Haus des Farmers laufen, wirft der Farmer seine Feriengäste raus. Alle sind wütend auf Tee, weil sie jetzt in Elm Tree House ihre Ferien verbringen müssen. Lily beschließt, gemeinsam mit Carmen heimlich zu ihrem Vater nach Wales zu fahren, der dort gerade zeltet. Tee will sie davon abhalten, aber da fährt der Bus bereits ab. Mitten im Nirgendwo steigen die drei Mädchen aus. Inzwischen hat Tracy bemerkt, dass die Mädchen fehlen und macht sich gemeinsam mit Mike, Johnny und Frank auf die Suche nach ihnen.

  • Die Auszeichnung: Einmal jährlich werden im Rathaus die Kinder aus Kinderheimen dafür ausgezeichnet, dass sie etwas Besonderes können. Normalerweise schreibt Mike für die Kinder von Elm Tree House diese Beurteilung, aber dieses Jahr hat es Tracy übernommen. Bei jedem Kind fällt ihr was Besonderes ein, nur nicht bei Johnny. Johnny ist gekränkt und sucht Trost bei Elektra. Inzwischen ist Sapphire angekommen und erfährt, dass sie keine Auszeichnung erhalten soll, weil sie nicht mehr im Kinderheim wohnt. Wütend geht sie wieder, zusammen mit Johnny und Elektra. In Sapphires Wohnhaus stolpert Johnny in die Nachbarwohnung, die übervoll mit Diebesgut ist. Plötzlich wird Johnny von den beiden Bewohnern überrascht. Sie zwingen ihn, beim nächsten Raubzug mitzumachen, sonst würden sie Sapphire und Elektra etwas antun. Um sie zu schützen, willigt Johnny ein und wird prompt vom Ladenbesitzer erwischt... Sommerferien: Die Kinder von Elm Tree House machen Ferien auf dem Bauernhof. Aber als Tee versehentlich das Gatter offen stehen lässt und alle Schafe ins Haus des Farmers laufen, wirft der Farmer seine Feriengäste raus. Alle sind wütend auf Tee, weil sie jetzt in Elm Tree House ihre Ferien verbringen müssen. Lily beschließt, gemeinsam mit Carmen heimlich zu ihrem Vater nach Wales zu fahren, der dort gerade zeltet. Tee will sie davon abhalten, aber da fährt der Bus bereits ab. Mitten im Nirgendwo steigen die drei Mädchen aus. Inzwischen hat Tracy bemerkt, dass die Mädchen fehlen und macht sich gemeinsam mit Mike, Johnny und Frank auf die Suche nach ihnen.

  • Justine Littlewood kehrt zurück: Justine Littlewood, Tracys ehemalige Erzrivalin, kommt zu Besuch nach Elm Tree House. Sie möchte, dass Mike sie als Brautvater zum Altar führt. Die Kinder, und vor allem die Mädchen, sind von der selbstsicheren, erfolgreichen Justine fasziniert. Mike lädt sie mit ihrem Verlobten Charlie am nächsten Tag zum Essen ein. Alle sind begeistert von dem sympathischen jungen Mann. Doch Rick belauscht ein Telefonat von Charlie und erkennt sofort, dass er ein Betrüger ist. Er verlangt einen Computer für sein Schweigen. Tracy fühlt sich Justine gegenüber unterlegen. Die alte Rivalität bricht wieder aus, als Justine auch noch den Wahrheitsgehalt von Tracys Buch in Frage stellt.

  • Eier: Die Kinder von Elm Tree House wünschen sich einen neuen Computer. Aber da sie so sorglos mit ihren Sachen umgehen, weigert sich Mike, einen zu kaufen. Erst sollen sie beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen können. Tracy schlägt ein Ei-Sitting vor, d.h. die Kinder müssen einen ganzen Tag lang jeweils zu zweit darauf achten, dass ihr Ei nicht zerbricht. Doch das gestaltet sich schwieriger, als gedacht. Justine Littlewood kehrt zurück: Justine Littlewood, Tracys ehemalige Erzrivalin, kommt zu Besuch nach Elm Tree House. Sie möchte, dass Mike sie als Brautvater zum Altar führt. Die Kinder, und vor allem die Mädchen, sind von der selbstsicheren, erfolgreichen Justine fasziniert. Mike lädt sie mit ihrem Verlobten Charlie am nächsten Tag zum Essen ein. Alle sind begeistert von dem sympathischen jungen Mann. Doch Rick belauscht ein Telefonat von Charlie und erkennt sofort, dass er ein Betrüger ist. Er verlangt einen Computer für sein Schweigen. Tracy fühlt sich Justine gegenüber unterlegen. Die alte Rivalität bricht wieder aus, als Justine auch noch den Wahrheitsgehalt von Tracys Buch in Frage stellt.

  • Wie eine richtige Familie: Lilys sehnlichster Wunsch ist es, wieder eine richtige Familie zu sein, mit ihrem Vater, Poppy und Rosie. Aber ihr Vater ist für die beiden ein Fremder und das erste Treffen wird zur Katastrophe. Lily gibt nicht auf und arrangiert ein zweites Treffen, verheimlicht aber, dass ihr Vater dabei sein wird. Auch das endet in Ärger. Lily sieht ein, dass es ihren beiden Schwestern in der neuen Familie gefällt. Sie können sich jederzeit mit ihrem Vater treffen, müssen aber nicht zusammen wohnen. In der Zwischenzeit ist Frank ein dreibeiniger Hund zugelaufen, den er Shadow nennt. Er will ihn zuerst nicht haben, doch dann gewinnt er ihn mehr und mehr lieb. Er versteckt Shadow in seinem Zimmer, aber das kann auf Dauer nicht funktionieren. Als der Hund plötzlich wegläuft, befürchten die Kinder, dass das Tierheim Shadow einschläfern wird, wenn ihn niemand abholt. Nun liegt es an Frank ein neues Zuhause für Shadow zu finden. Eier: Die Kinder von Elm Tree House wünschen sich einen neuen Computer. Aber da sie so sorglos mit ihren Sachen umgehen, weigert sich Mike, einen zu kaufen. Erst sollen sie beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen können. Tracy schlägt ein Ei-Sitting vor, d.h. die Kinder müssen einen ganzen Tag lang jeweils zu zweit darauf achten, dass ihr Ei nicht zerbricht. Doch das gestaltet sich schwieriger, als gedacht.

  • Der große Bruder: Liam ist auf einen Betrüger hereingefallen. Auf einem Flohmarkt hat er sich Raubkopien andrehen lassen und will nun sein Geld zurückhaben. Aber der Verkäufer weigert sich. Aus Wut wirft Liam den Tisch mit den DVDs um. Als er flüchtet, reißt er versehentlich eine Frau zu Boden, die ihn des versuchten Diebstahls beschuldigt. Liam kommt vor Gericht und muss als Strafe sechs Wochen eine elektronische Fußfessel tragen, die Alarm gibt, wenn er sich mehr als 30 Meter vom Heim entfernt. Falls er sich nicht daran hält, droht ihm die Jugendstrafanstalt. Während dieser Zeit bekommt Liam einen Brief von seinem Bruder, von dem er bisher nichts wusste. Erst will Liam nichts von ihm wissen und hält alles für einen schlechten Scherz. Als er der Sache dann doch nachgeht, ist Liam schockiert. Bei seinem Bruder handelt es sich um denselben Typ, der ihm die Raubkopien verkauft hat. Wie eine richtige Familie: Lilys sehnlichster Wunsch ist es, wieder eine richtige Familie zu sein, mit ihrem Vater, Poppy und Rosie. Aber ihr Vater ist für die beiden ein Fremder und das erste Treffen wird zur Katastrophe. Lily gibt nicht auf und arrangiert ein zweites Treffen, verheimlicht aber, dass ihr Vater dabei sein wird. Auch das endet in Ärger. Lily sieht ein, dass es ihren beiden Schwestern in der neuen Familie gefällt. Sie können sich jederzeit mit ihrem Vater treffen, müssen aber nicht zusammen wohnen. In der Zwischenzeit ist Frank ein dreibeiniger Hund zugelaufen, den er Shadow nennt. Er will ihn zuerst nicht haben, doch dann gewinnt er ihn mehr und mehr lieb. Er versteckt Shadow in seinem Zimmer, aber das kann auf Dauer nicht funktionieren. Als der Hund plötzlich wegläuft, befürchten die Kinder, dass das Tierheim Shadow einschläfern wird, wenn ihn niemand abholt. Nun liegt es an Frank ein neues Zuhause für Shadow zu finden.

  • Schatten: Es ist eine stürmische Nacht. Umgestürzte Bäume und Chaos auf den Straßen. Der Strom ist ausge-fallen und Mike macht sich auf den Weg, um Kerzen und Ersatzbatterien für die Taschenlampen zu kaufen. Tracy hat sich eigentlich mit Seth fürs Kino verabredet, aber Mike bittet sie, bei den Kindern zu bleiben. Zu allem Übel wird im Radio auch noch vor einem geflohenen Häftling gewarnt, der sich in der Gegend aufhalten soll. Die Kinder fürchten sich sowieso schon vor dem Gewitter. Und jetzt passieren auch noch eigenartige Dinge im Elm Tree House. Die Haustür steht plötzlich sperrangelweit offen, überall sind schlammige Schuhabdrücke, Carmen hat eine fremde Gestalt in ihrem Zimmer gesehen und Gus Zimmer ist vollkommen auf den Kopf gestellt. Obwohl Tracy und Liam das ganze Haus durchsuchen, können sie nichts Verdächtiges entdecken. War es Johnny, der allen einen Streich spielen wollte, oder ist doch ein Fremder im Haus? Der große Bruder: Liam ist auf einen Betrüger hereingefallen. Auf einem Flohmarkt hat er sich Raubkopien andrehen lassen und will nun sein Geld zurückhaben. Aber der Verkäufer weigert sich. Aus Wut wirft Liam den Tisch mit den DVDs um. Als er flüchtet, reißt er versehentlich eine Frau zu Boden, die ihn des versuchten Diebstahls beschuldigt. Liam kommt vor Gericht und muss als Strafe sechs Wochen eine elektronische Fußfessel tragen, die Alarm gibt, wenn er sich mehr als 30 Meter vom Heim entfernt. Falls er sich nicht daran hält, droht ihm die Jugendstrafanstalt. Während dieser Zeit bekommt Liam einen Brief von seinem Bruder, von dem er bisher nichts wusste. Erst will Liam nichts von ihm wissen und hält alles für einen schlechten Scherz. Als er der Sache dann doch nachgeht, ist Liam schockiert. Bei seinem Bruder handelt es sich um denselben Typ, der ihm die Raubkopien verkauft hat.

  • Feuerstarter: Auf dem Dachboden des Elm Tree House bricht ein Feuer aus. Harry wird beschuldigt, den Brand durch Räucherstäbchen verursacht zu haben, aber er schwört, dass er es nicht war. Daraufhin ermitteln Tracy und Gus auf eigene Faust. Sie befragen alle Kinder nach ihren Alibis und erfahren so, dass Lizanne den Brand in Burnywood verursacht hat. Aber ist sie auch für das Feuer in Elm Tree House verantwortlich? Schatten: Es ist eine stürmische Nacht. Umgestürzte Bäume und Chaos auf den Straßen. Der Strom ist ausge-fallen und Mike macht sich auf den Weg, um Kerzen und Ersatzbatterien für die Taschenlampen zu kaufen. Tracy hat sich eigentlich mit Seth fürs Kino verabredet, aber Mike bittet sie, bei den Kindern zu bleiben. Zu allem Übel wird im Radio auch noch vor einem geflohenen Häftling gewarnt, der sich in der Gegend aufhalten soll. Die Kinder fürchten sich sowieso schon vor dem Gewitter. Und jetzt passieren auch noch eigenartige Dinge im Elm Tree House. Die Haustür steht plötzlich sperrangelweit offen, überall sind schlammige Schuhabdrücke, Carmen hat eine fremde Gestalt in ihrem Zimmer gesehen und Gus Zimmer ist vollkommen auf den Kopf gestellt. Obwohl Tracy und Liam das ganze Haus durchsuchen, können sie nichts Verdächtiges entdecken. War es Johnny, der allen einen Streich spielen wollte, oder ist doch ein Fremder im Haus?

  • Die Besucher: Im Kinderheim Burnywood ist Feuer ausgebrochen und deswegen müssen vier der Schützlinge jetzt nach Elm Tree House verlegt werden. Carmen erkennt in einem der Jungs Tyler wieder. Er hat damals in Burnywood Sachen von ihr geklaut. Als Johnnys gesamten Ersparnisse gestohlen werden und sich keiner zu der Tat bekennt, eskaliert der Streit zwischen den "Burnywoodies" und den Kindern vom Abladeplatz. Als Tracy auch noch versehentlich die Treppe heruntergestoßen wird, und im Krankenhaus behandelt werden muss, reißt Dennis Stockle, der Leiter von Burnywood, die Leitung von Elm Tree House an sich. Der Abladeplatz gleicht plötzlich einem Gefängnis.

  • Kettenreaktion: Cam ist seit drei Wochen in New York und bleibt noch eine weitere dort. Doch statt sich über ihre Unabhängigkeit zu freuen, fühlt sich Tracy einsam. Als Lily, die jetzt bei ihrem Vater lebt, eine Entlastungsbetreuung verordnet wird, freut sich Tracy, dass sie ihre "kleine Schwester" endlich zurückhat. Doch Lily möchte lieber im Abladeplatz bleiben. Dann erfährt Tracy auch noch, dass Cam für ein halbes Jahr in New York arbeiten wird. Sie ist frustriert und sucht Trost bei Seth, doch der erklärt ihr am Telefon, dass er ein anderes Mädchen kennengelernt hat. Tracy überfordert das vollkommen und sie bekommt eine Panikattacke. Auch Elektra ist unglücklich. Carmen hatte ihr eine Kette geborgt und ihr ihre Freundschaft angeboten. Doch als Lily ins Elm-Tree-House zurückkommt, möchte Carmen lieber Lily die Kette schenken. Elektra ist tief verletzt und drangsaliert Carmen auf jede mögliche, fiese Weise, bis sich diese ihr gehörig entgegenstellt. Elektra ist wieder einmal die Ausgestoßene, doch sie lernt, dass man sagen muss, wenn man gekränkt ist. Sie und Carmen sprechen sich aus. Am Abend feiern alle eine rauschende Party. Zu Tracys Überraschung kommt auch Seth. Die Besucher: Im Kinderheim Burnywood ist Feuer ausgebrochen und deswegen müssen vier der Schützlinge jetzt nach Elm Tree House verlegt werden. Carmen erkennt in einem der Jungs Tyler wieder. Er hat damals in Burnywood Sachen von ihr geklaut. Als Johnnys gesamten Ersparnisse gestohlen werden und sich keiner zu der Tat bekennt, eskaliert der Streit zwischen den "Burnywoodies" und den Kindern vom Abladeplatz. Als Tracy auch noch versehentlich die Treppe heruntergestoßen wird, und im Krankenhaus behandelt werden muss, reißt Dennis Stockle, der Leiter von Burnywood, die Leitung von Elm Tree House an sich. Der Abladeplatz gleicht plötzlich einem Gefängnis.

  • Opa: Frank hat heute einen schweren Tag. Eigentlich ist er mit seinem Opa zum Geburtstags-Angeln ver-abredet, doch der alte Herr ist schon vor einer Woche gestorben und bereits begraben. Frank ist aber nicht informiert worden. Mit Liam und Tracy sucht er die Grabstätte auf - ein ungekennzeichnetes Grab auf einem Feld. Frank beschließt, seinem Großvater einen schönen Grabstein zu kaufen, um wiedergutzumachen, dass er nicht bei der Beerdigung war. Er hatte noch etwas Geld aus der Diebesbeute zurückgelegt, doch es fehlen immer noch hundert Pfund. Er sucht Xanthes Antiquitätenladen auf und verkauft ihr eine uralte schöne Taschenuhr, das einzige Erbstück von seinem Opa. Derweil macht Sapphire Tracy ein schlechtes Gewissen. Tracy braucht sie gar nicht bei der Suche nach einer eigenen Wohnung beraten, wo sie doch selbst noch nie eine eigene hatte. Tracy merkt, dass sie keine Ahnung von Unabhängigkeit hat und beschließt, bei Cam auszuziehen. Doch Wohnungen sind wahnsinnig teuer, weshalb Tracy erstmal auf eine alte Schrottkarre zurückgreift, um wenigstens erstmal ein eigenes Auto zu haben. Die Kinder haben inzwischen erfahren, dass es untersagt ist, einen Grabstein auf dem Gemeinschaftsgrab zu errichten. Frank und Liam wollen von Xanthe die Uhr zurückverlangen, doch sie weigert sich, diese für weniger als 750 herauszugeben. Tracy will helfen und bietet Xanthe das antike Schrottfahrzeug zum Kauf an. Zu ihrer Überraschung schlägt Xanthe ein. Denn, wie Liam später feststellt, hatte der Wagen ein sündhaft teures, personalisiertes Nummernschild. Die anderen Kinder haben unterdessen eine Erinnerungsbank für Franks Großvater an dessen Lieblingsplatz am See aufgebaut. Sie überraschen Frank damit, der gerührt und glücklich ist.

  • Schlangenbiss: Vor dem Elm Tree House liegt ein mysteriöses Päckchen mit einem Schlangenohrring, das für Elektra bestimmt ist. Das Päckchen ist von ihrer ehemaligen Mädchengang "Die Cobras". Elektra lässt sich wieder darauf ein und trifft sich heimlich mit ihrer besten Freundin Kali. Sie ist gerade nach einem halben Jahr aus dem Jugendgefängnis gekommen. Tracy ist misstrauisch und gesellt sich zu den beiden. Kali kann den beiden aber versichern, dass sie sich verändert hat und nichts mehr mit Gangs zu tun haben will. Sie ist überzeugend und Tracy vertraut ihr. Doch kaum lässt ihre Wachsamkeit nach, überredet Kali Elektra, aus dem Elm Tree House zu türmen und sich der neuen Cobra-Gang anzuschließen. Als Elektra heimlich ihre Sachen packt, überrascht sie Toby. Er folgt ihr und fleht sie an zurückzukommen. Kurz darauf wird Toby von den Cobras überfallen und muss all seine Wertsachen rausrücken. Die hinzugekommene Elektra ist außer sich, gibt Toby seine Sachen zurück und erklärt den Cobras, dass sie nichts mehr mit ihnen zu tun haben will. Sie entschuldigt sich tausend Mal bei Toby und kehrt ins Kinderheim zurück. Doch Mike weiß nicht, ob er sie länger im Elm-Tree-House behalten wird. Die anderen Kinder müssen derweil ganz schön Überzeugungsarbeit leisten. Weil sie Gina wegen ihrer Tanzeinlagen ausgelacht haben, hat sie nun keine Lust mehr mit ihrem alten Freund zu tanzen. Dank einer Showeinlage können die Kinder Gina aber umstimmen. Opa: Frank hat heute einen schweren Tag. Eigentlich ist er mit seinem Opa zum Geburtstags-Angeln ver-abredet, doch der alte Herr ist schon vor einer Woche gestorben und bereits begraben. Frank ist aber nicht informiert worden. Mit Liam und Tracy sucht er die Grabstätte auf - ein ungekennzeichnetes Grab auf einem Feld. Frank beschließt, seinem Großvater einen schönen Grabstein zu kaufen, um wiedergutzumachen, dass er nicht bei der Beerdigung war. Er hatte noch etwas Geld aus der Diebesbeute zurückgelegt, doch es fehlen immer noch hundert Pfund. Er sucht Xanthes Antiquitätenladen auf und verkauft ihr eine uralte schöne Taschenuhr, das einzige Erbstück von seinem Opa. Derweil macht Sapphire Tracy ein schlechtes Gewissen. Tracy braucht sie gar nicht bei der Suche nach einer eigenen Wohnung beraten, wo sie doch selbst noch nie eine eigene hatte. Tracy merkt, dass sie keine Ahnung von Unabhängigkeit hat und beschließt, bei Cam auszuziehen. Doch Wohnungen sind wahnsinnig teuer, weshalb Tracy erstmal auf eine alte Schrottkarre zurückgreift, um wenigstens erstmal ein eigenes Auto zu haben. Die Kinder haben inzwischen erfahren, dass es untersagt ist, einen Grabstein auf dem Gemeinschaftsgrab zu errichten. Frank und Liam wollen von Xanthe die Uhr zurückverlangen, doch sie weigert sich, diese für weniger als 750 herauszugeben. Tracy will helfen und bietet Xanthe das antike Schrottfahrzeug zum Kauf an. Zu ihrer Überraschung schlägt Xanthe ein. Denn, wie Liam später feststellt, hatte der Wagen ein sündhaft teures, personalisiertes Nummernschild. Die anderen Kinder haben unterdessen eine Erinnerungsbank für Franks Großvater an dessen Lieblingsplatz am See aufgebaut. Sie überraschen Frank damit, der gerührt und glücklich ist.

  • Altes Eisen: Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdecken Liam und Frank einen abgestellten Roller. Liam probiert ihn kurzerhand aus, verliert allerdings vor den Augen des Besitzers und der Polizei die Kontrolle darüber und stürzt. Als Konsequenz folgt ein weiterer Termin vor dem Jugendrichter. Liam versucht sich zwar zu verteidigen, doch die Jugendrichterin verdonnert ihn zu sieben Tagen gemeinnütziger Arbeit in einem Altenheim. Zu Liams Horror begegnet er dort Mister Spooner, dem der Roller gehört und ihn deswegen jetzt gehörig piesackt. Doch Liam bekommt mit, wie der Rollerverkäufer Eddie massenhaft Geld für die Reparatur von Spooners altem Gefährt verlangt. Liam schleicht sich in seinen Lastwagen und zeichnet mit dem Handy den Beweis für seine Betrügereien auf. Weil Tracy und Liam die alten Menschen im Heim leidtun, organisieren sie einen bunten Nachmittag mit den Elm-Tree-Kindern im Heim. Nach anfänglichem Widerstand verstehen sich die Kids sehr gut mit den Senioren und alle haben großen Spaß. Unterdessen stellen Liam und Mister Spooner den betrügerischen Eddie eine Falle und verlangen von ihm einen superschicken und funktionierenden Roller. Die beiden sind nun gute Freunde, obwohl Mister Spooner manchmal Absencen hat.

  • Ein Schreck kommt selten allein: Als Tracy und Lily Shoppen gehen, bekommt Tracy den Schreck ihres Lebens. Plötzlich steht ein älterer Mann direkt vor Lily und bedrängt sie. Tracy kann ihn verscheuchen, aber Lily scheint darüber nicht glücklich zu sein. Es war ihr Vater, der wieder Kontakt zur ihr sucht. Er ist nach dem Tod von Lilys Mutter zum Alkoholiker geworden und darf sich dem Mädchen wegen eines Kontaktverbots eigentlich nicht nähern. Lily will unbedingt mit ihm reden und lauert ihm, zusammen mit Sapphire auf. Doch ihr Vater ist nicht gekommen, um sie zu holen, sondern nur, um sich bei ihr zu entschuldigen, weil das zu seinem Anti-Alkoholiker-Programm gehört. Lily kann das nicht auf sich beruhen lassen und lauert ihm erneut auf. Wieder fleht sie ihn an, sie mitzunehmen, wenn er die Stadt verlässt. Obwohl er ihr verspricht, sich mit ihr vor dem Gemeindezentrum zu treffen, ruft er stattdessen im Elm Tree House an, damit sie Lily abholen. Allerdings verspricht er ihr, von nun an trocken zu bleiben und zu versuchen, das Sorgerecht für Lily wiederzuerlangen. Das Elm-Tree-Team verspricht ihm seine Unterstützung, obwohl es Tracy fast das Herz bricht, ihre "kleine Schwester" freizugeben. Altes Eisen: Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdecken Liam und Frank einen abgestellten Roller. Liam probiert ihn kurzerhand aus, verliert allerdings vor den Augen des Besitzers und der Polizei die Kontrolle darüber und stürzt. Als Konsequenz folgt ein weiterer Termin vor dem Jugendrichter. Liam versucht sich zwar zu verteidigen, doch die Jugendrichterin verdonnert ihn zu sieben Tagen gemeinnütziger Arbeit in einem Altenheim. Zu Liams Horror begegnet er dort Mister Spooner, dem der Roller gehört und ihn deswegen jetzt gehörig piesackt. Doch Liam bekommt mit, wie der Rollerverkäufer Eddie massenhaft Geld für die Reparatur von Spooners altem Gefährt verlangt. Liam schleicht sich in seinen Lastwagen und zeichnet mit dem Handy den Beweis für seine Betrügereien auf. Weil Tracy und Liam die alten Menschen im Heim leidtun, organisieren sie einen bunten Nachmittag mit den Elm-Tree-Kindern im Heim. Nach anfänglichem Widerstand verstehen sich die Kids sehr gut mit den Senioren und alle haben großen Spaß. Unterdessen stellen Liam und Mister Spooner den betrügerischen Eddie eine Falle und verlangen von ihm einen superschicken und funktionierenden Roller. Die beiden sind nun gute Freunde, obwohl Mister Spooner manchmal Absencen hat.

Nowsze

Ocena społeczności: - Głosów: 0

Tracy Beaker kehrt zurück w telewizji

ZwińRozwiń

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×