Die Verwandlung

Die Verwandlung, Niemcy 2019

Der Filmemacher lässt Schauspielerinnen und Schauspieler über ihren Beruf sprechen. In außergewöhnlicher Offenheit montiert er unterschiedliche Aussagen und Sichtweisen zu einem spannenden Dialog.

  • Czas trwania: 73 minut, Gatunek: Menschen
  • Reżyseria: Michael Harder

Die Verwandlung w telewizji

ZwińRozwiń

Multimedia

Twórcy

  • Michael Harder Reżyseria
  • Michael Harder Scenariusz
  • Matthias Kind Zdjęcia
  • Michael Harder Zdjęcia
  • Georg Weber Muzyka
  • Gerd Haag Producent
  • Matthias Greving Producent

Opis programu

ZwińRozwiń

Der Beruf Schauspieler ist Fluch und Segen, legt persönliche Komplexe offen und berührt Eitelkeiten. Die Möglichkeit, den Beruf auszuüben, ist in der Regel vom Alter, dem Aussehen, der Popularität, und der Einschaltquote abhängig. Der Filmemacher wendet sich den SchauspielerInnen neugierig und respektvoll zu, stellt direkte, persönliche Fragen und findet ernsthafte, überraschende Antworten.

Fast jeden Tag erleben Schauspieler ein Drama, von dessen Schicksalshaftigkeit wir nichts ahnen. Wir erleben sie in ihren gespielten Rollen. Sie sind die Verführer, Helden, Bösewichte oder Versager. Von den Menschen hinter den Rollen wissen wir nur wenig, es sei denn, wir haben durch die Boulevard-Medien ein Zerrbild von ihnen erhalten. Sie haben einen Beruf, der sie in besonderer Weise öffentlich ausstellt, der in der Regel ihr ganzes Leben bestimmt. Der Beruf Schauspieler ist Fluch und Segen, legt persönliche Komplexe offen und berührt Eitelkeiten und Narzissmus. Ein Beruf, der Berufung sein soll oder als Berufung gesehen wird, und nicht selten psychische Schieflagen verursacht. Ein Beruf, der ein Wechselspiel der Gefühle für die Schauspieler bereithält: gelebte Phantasie, erfüllendes Spiel, schmerzendes Drama und leidenschaftliche Poesie stehen neben verletzter Würde. Das bedrückende Gefühl, ausgeliefert zu sein, steht über allem: Weil die Möglichkeit, den Beruf auszuüben, in der Regel vom Alter, dem Aussehen, der Popularität, und der Einschaltquote entschieden wird. Schauspielerinnen sollen attraktiv sein und eine erotische Ausstrahlung haben, dürfen aber nicht verführen, denn die meist männlichen Entscheider haben Probleme mit ihrer traditionellen Herrschaftsfunktion. Oft noch dramatischer: Beliebigkeit, Desinteresse oder Willkür und Opportunismus oder Trends sind der Gradmesser. Die Entscheidung darüber, wer und was gespielt wird, liegt bei Regisseuren, Produzenten, Medien und den Zuschauern. Der Dokumentarfilm "Die Verwandlung" wendet sich den SchauspielerInnen neugierig, empathisch und respektvoll zu, stellt direkte, persönliche Fragen und findet ernsthafte, überraschende Antworten.

Komentarze

Skomentuj
  • Brak komentarzy.

Dodaj komentarz

Dodając komentarz, akceptujesz regulamin.

Ocena społeczności: - Głosów: 0

Telemagazyn poleca

Hity dnia

Wszystkie hity »

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×