Zwei Leben, ein Traum - der Weltflug mit dem Tragschrauber

Zwei Leben, ein Traum - der Weltflug mit dem Tragschrauber, Szwajcaria/Niemcy 2014

Melanie und Andreas Stütz machten zusammen eine Weltreise mit einem "Fliewatüüt"-ähnlichen Gyrocopter. Damit flogen sie durch Europa (Jakobsweg), Afrika, Australien & Neuseeland, USA und Südamerika.

  • Czas trwania: 55 minut, Gatunek: Land + Leute

Zwei Leben, ein Traum - der Weltflug mit dem Tragschrauber w telewizji

ZwińRozwiń

Multimedia

Twórcy

  • Melanie Stütz Autor
  • Andreas Stütz Autor

Opis programu

ZwińRozwiń

Gemeinsam erfüllten sich Melanie und Andreas Stütz als Erwachsene ihren Kindheitstraum: Sie lernten das Fliegen und starteten kurz darauf zu einer Weltreise mit einem "Fliewatüüt"-ähnlichen Gyrocopter. Damit flogen sie zwar nicht in den Weltraum, jedoch in einem weltweit einmaligen Abenteuer durch Europa (Jakobsweg), Afrika, Australien und Neuseeland, USA und Südamerika. Eine Pionierleistung!

In der DDR träumte Melanie als Kind vom grenzenlosen Reisen. Im schwäbischen Biberach verfolgte Andreas Anfang der 1970er Jahre die Abenteuer seiner Lieblings-TV-Helden: "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" waren ihm Vorbilder. Als Erwachsene fliegen Melanie und Andreas nun mit einem "Fliewatüüt"-ähnlichen Tragschrauber auf Weltreise - eine Pionierleistung. Ende der 1970er Jahre wurde Melanie in Erfurt geboren. Als Kind in der DDR träumte sie vom Reisen, am besten gleich als Kosmonautin im Weltall. Im Oktober 1989 sprach der Außenminister der BRD auf dem Balkon der Prager Botschaft. In dieser Nacht machte sich Melanie als kleines Mädchen mit ihrem Vater über Prag auf eine spektakuläre Flucht. Sie schafften es in den ersten von acht Zügen nach Westdeutschland, wo ihre Mutter bereits wartete. Das Foto von Melanie und ihrem Vater nach der Flucht erschien am 6. Oktober 1989 auf dem Titel der "Bild"-Zeitung. Anfang der 1970er Jahre lag Andreas als kleiner Junge auf dem Sofa im schwäbischen Biberach an der Riß. Mit großen Augen verfolgte er im Fernsehen jedes Abenteuer seiner Lieblingsserie "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt". "Wenn ich groß bin, möchte ich auch einmal mit einem "Fliewatüüt" verreisen", rief er begeistert. Die Mutter lachte und schüttelte den Kopf: "Jungs und ihre Träume". Anfang der 1970er Jahre lag Andreas als kleiner Junge auf dem Sofa im schwäbischen Biberach an der Riß. Mit großen Augen verfolgte er im Fernsehen jedes Abenteuer seiner Lieblingsserie "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt". "Wenn ich groß bin, möchte ich auch einmal mit einem "Fliewatüüt" verreisen", rief er begeistert. Die Mutter lachte und schüttelte den Kopf: "Jungs und ihre Träume". Als Erwachsene erfüllen sich Melanie und Andreas gemeinsam ihren Kindheitstraum. Sie lernen Fliegen und starten kurz darauf zu einer Weltreise mit einem "Fliewatüüt"-ähnlichen Minihubschrauber. Damit fliegen sie zwar nicht in den Weltraum, aber in ein einmaliges Abenteuer: durch Europa entlang des Jakobswegs, durch Afrika, Australien und Neuseeland, die USA und Südamerika.

Komentarze

Skomentuj
  • Brak komentarzy.

Dodaj komentarz

Dodając komentarz, akceptujesz regulamin.

Ocena społeczności: - Głosów: 0

Telemagazyn poleca

Hity dnia

Wszystkie hity »

Logowanie

Jeżeli nie posiadasz konta, zarejestruj się.

×